2020, 07, 26, Hebräer 13,1-3

1 Die Liebe zu den Geschwistern soll bleiben

2 Vergesst nicht die Liebe zu den Fremden,                                                                                  denn durch sie haben einige ohne ihr Wissen Engel beherbegt.

Denkt an die Gefangenen als ihre Mitgefangene                                                                           und an die Misshandelten als solche, die selber einen Körper haben.

 

 

 

 

 

 

Wer ist Gott für Dich?

Was macht für Dich sein Wesen aus?

Im Vers unmittelbar vor unserem Text steht:

Unser Gott ist ein verzehrendes Feuer?

Hast Du Gott in Deinem Leben schon als ein verzehrendes Feuer erlebt? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Sie hatten aber alles gemeinsam!

14.06.2020, Apostelgeschichte 4,32-37

 

 

Bibeltext am Ende der Predigt

 

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Black Lives Matter

Seit einer Woche sitz ich täglich bis tief in die Nacht am Rechner und erlebe – hauptsächlich live auf CNN – mit, was in den USA passiert. Und bin fassungslos bis wütend über das, was die Trump-Regierung tut, sagt und lügt. Bin entsetzt über die unzähligen Fälle von Polizeibrutalität. Und bin tief berührt von der Beharrlichkeit und dem Mut dieser mittlerweile Hunderttausende von überwiegend jungen Männer und Frauen ALLER Hautfarben, die friedlich gegen Rassismus und zunehmend auch gegen Polizeibrutalität protestieren.

Ich hab in dieser Woche so viel gebetet wie noch nie in meinem Leben. Es war eine Achterbahn der Gefühle. Ich hab oft geweint, aber auch so vieles gesehen, was mein Herz erwärmt hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar

Ich gieße meinen Geist aus auf alles Fleisch!

Predigt Pfingsten, 31.05.2020, Apostelgeschichte 2,1-18

Predigttext am Ende der Predigt

 

 

 

Liebe Gemeinde!

Als der fünfzigste Tag endlich gekommen war,

das waren sie alle zusammen an einem Ort.

Warten lohnt sich! „Hoffentlich“, sagst Du.

Warten fällt schwer. Warte ist eine Kunst,

heißt es, die man lernen muss.

Warten kann Dich zermürben,

es kann Dich zur Verzweiflung treiben.

Warten kann Dich mit stiller Vorfreude erfüllen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar

Herzliche Einladung

Herzliche Einladung zum Pfingst-Gottesdienst
am 31.05.2020, 11 Uhr in der St. Johanniskirche

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns auf jeden und jede, die mit dabei sein mögen,
um gemeinsam zu beten
und uns von Gottes guter Botschaft stärken zu lassen!

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Predigt am 24.05.2020, Jeremia 31,31-34

 

Bibeltext am Ende der Predigt

 

 

 

Liebe Gemeinde!

Am Freitag habe ich hin und her überlegt, mit welchem Satz ich diese Predigt beginnen soll.

Liebend gern hätte ich gewusst, was Ihnen, was Euch durch den Kopf geht, wenn Ihr die Worte hört, die ich gerade verlesen habe.

Können wir uns darauf einigen: Das sind keine alltäglichen Worte?

So etwas sagt der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs nicht Tag für Tag zu den Menschen seines jüdische Volkes.

Gerade aus dem Mund des Prophten Jeremia sind die Menschen in Israel ganz andere Töne gewöhnt:

An Euren Händen klebt Blut! Ihr beutet die Armen aus. Ihr hurt toten Götzen hinterher! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Predigten | Schreib einen Kommentar

Predigt zum Himmelfahrtstag, 21.05.2020, Auf dass sie alle eins seien

 

Bibeltext am Schluss des Artikels

 

 

 

 

Jesus betet für uns. Er hat das schon so oft getan.

Er betet heute für uns. Auch jetzt, in diesem Moment. Er wird damit nicht aufhören, wenn wir gleich wieder die Kirche verlassen und auseinandergehen. Mag sein an die Orte, von denen wir vorhin aufgebrochen sind, mag sein an ganz andere Orte, zu anderen Menschen,

oder an eine Ort, wo wir ganz für uns allein sind, mit unseren Gedanken, mit unseren Gefühlen,

notgedrungen allein, oder weil uns danach ist, weil wir das Alleinsein suchen.

Jesus wird morgen für Dich und mich beten.

Er betet für Dich, der Du diese Worte liest, obwohl Du hier in der Kirche nicht mit dabei warst.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Schreib einen Kommentar

Präsenzgottesdienste in Corona-Zeiten

Die Kirchengemeinden in der Region Vlotho haben in den vergangenen Wochen ihr Gemeindeleben ausgesetzt. Das war eine harte Entscheidung, die wir getroffen haben, um das Leben von gefährdeten Personen zu schützen. Seitdem vermissen wir die Treffen, das gemeinsame Lachen, Singen und Beten.

Jetzt stehen die Gemeinden vor der Frage, wie es mit den Gottesdiensten weiter gehen kann. Dabei geht die Sicherheit der Teilnehmenden vor, denn das Corona-Virus ist weiter eine Gefahr. Die evangelische Kirche von Westfalen hat Vorgaben gemacht, die in jeder einzelnen Gemeinde geprüft worden sind. Jetzt haben alle Gemeinden für jede Kirche ein Hygienekonzept erarbeitet:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar

Predigt zum Sonntag Rogate (Bittet!), 17.05.2020

 

 

 

 

Es weiß nämlich euer Vater im Himmel, was ihr nötig habt, noch bevor ihr ihn darum bittet.“

Wenn Du betest, wenn ich bete, sprechen wir mit jemandem, der weiß, was Du, was ich nötig haben.

Allein dieser eine Satz wiegt schwer.

Ich jedenfalls empfinde das so.

Ich freue mich, dass Jesus ihn sagt und seine Worte sich in meinem Ohr festsetzen.

Ob es mir deshalb schwer fällt, ihn zu glauben, weil er zu schön klingt, um wahr zu sein?

Gott weiß, was ich nötig habe.

Nicht nur, was ich glaube, nötig zu haben, sondern was mir wirklich gut tut.

Betest Du? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Schreib einen Kommentar

Ein Gruß von unseren Partnern aus Tansania

Wie geht es unseren Schwestern und Brüdern in unserem Partnerkirchenkreis Tambarare? Die weltweite Corona-Pandemie trifft die ärmsten Länder unserer Welt besonders hart. Das Gesundheitssystem in Tansania ist extrem bescheiden. Viele leben als Familie mit 5-7 Personen in provisorischen 1-Raum-Hütten ohne Zugang zu Wasser. Tansania hat zum Schutz auch eine Ausgangssperre verhängt, Schulen geschlossen, Versammlungen verboten. Die Ausgangssperre hat fatale Folgen. Der tägliche Broterwerb wird unmöglich. Da die Menschen keine Geldreserven haben, führt das sofort zu existentieller Not. Die Menschen leben von derHand in den Mund. Die lutherische Kirche in Tansania versucht zu helfen. Informationen zum Corona-Virus und Hygienemaßnahmen werden verbreitet. In einer Mädchengruppe „TeenageMothers“ werden Schutzmasken mit VEM-Logo (Vereinte Evangelische Mission) genäht. Gottesdienste sind erlaubt, z.T.  auch mit Abstandsregeln. Was den Menschen bleibt, ist zu beten… In einem Gottesdienst in der Corona-Zeit wurden die Motorräder, die wir in unserer Partnerschaft Vlotho-Tambarare in den letzten zwei Jahr als besonderes Spendenprojekt finanziert haben, offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Sie sollen den Gemeindehelfern die Möglichkeit geben, die weit verstreut liegenden Untergemeind en zu erreichen.

Pfr. Markus Freitag, Beauftragter für Mission und Partnerschaft

Veröffentlicht unter Aktuelles | Schreib einen Kommentar