2 Bilder zur Jahreslosung 2017

Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in eure Mitte geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben.

Hesekiel 36,26

Wo wird etwas spürbar/sichtbar von dem neuen Herz und dem neuen Geist, den Gott versprochen hat, in unsere Mitte zu geben?

Ich muss an die Worte der Jahreslosung denken bei diesen Fotos, die ich während der gemeinsamen Konfirmandenfreizeit mit unserer Partnergemeinde aus Rimaszombat (Slowakei) im letzten Herbst in Prag aufgenommen habe:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich fühle mich immer ratlos, hilflos, wenn ich an einem Menschen vorbeikomme, der in einer solchen Körperhaltung bettelt, die ich als unterwürfig empfinde. Ich hätte, dass Gefühl, ihn/sie in seiner/ihrer Unterwürfigkeit zu bestätigen. Und so gebe ich nichts und gehe mit einem mulmigen Gefühl in der Magengegend weiter.

Vielleicht hat dieses Mädchen, das sich neben den Mann niederkniet, einen besseren Weg gefunden. Sie hat ihn nicht mit einem Geldstück „abgespeist“, sondern sich hingehockt, sich so weit wie möglich auf seine Ebene begeben und versucht, einen persönlichen Kontakt herzustellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Während einer halben Stunde freien Zeit allein bei Einbruch der Dämmerung auf dem Wenzelsplatz. Ich höre schon von Weitem, wie jemand „What’s going on“ von den 4 non Blondes singt und es hört sich toll an. Die Stimme ist so anziehend, dass ich hinüber auf die andere Seite des Platzes gehe, um mir das von Nahem anzusehen, anzuhören. Ich weiß nicht, ob man das diesem Bild ansieht, aber die Frau hatte ein solches Leuchten im Gesicht, sie hat mit einer solchen fröhlichen Leidenschaft gesungen, dass fast jede/r der, die vorbeigekommen ist, ihr etwas gegeben und danach weiter zugehört hat, ich auch. Schade, dass ich so schnell zum verabredeten Treffpunkt zu den anderen zurück muss. so ein tolles Geschenk, zuhören zu dürfen. „Real good for free“ wie Joni Mitchell singen/sagen würde.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Rimaszombat, Slowakei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.